Ich und meine Liebe zu den Pferden und der Kunst

 

Name: Alexandra Buschmann

Geb.Datum: 18.07.1988

Wohnort: Wien

 

Die Liebe zu diesen wundervollen Tieren und meine Begeisterung zur Kunst manifestierten sich nach einem ganz speziellen Ereignis in meiner Kindheit, an welches ich mich wahrscheinlich am Besten erinnere.

Mit sechs Jahren unternahm ich mit meinen Eltern eine Reise nach Griechenland. Dort traf ich auf ein Mädchen, das innerhalb von ein paar Minuten einen bezaubernden Pferdekopf zeichnete!

Ich kam gar nicht mehr aus dem Staunen heraus und hatte es mir seit diesem Tag in den Kopf gesetzt einmal reiten zu wollen und meine Fähigkeiten in der Malerein zu perfektionieren. Man sagt Träume sind Schäume, aber durch meinen starken Willen und den Glauben eines Tages doch meine größten Leidenschaften verwirklichen zu können, hörte ich nie auf zu träumen.

Einige Zeit später begann ich in der Reiterei Fuß zu fassen und fand bald soviel Spaß darin, dass ich nie mehr aufhören wollte. Zum Glück unterstützte mich meine Mutter und ich hatte die Gelegenheit mehr z u lernen. Doch der Glaube meiner Mutter in ein eigenes Pferd war stets gering. Sie hatte zu viel Angst ich würde das Tier für einen Freund oder eine andere Leidenschaft im Stich lassen, doch so etwas hätte ich damals NIE getan und würde es auch heute nicht tun. Die Malerei fesselte mich ebenso stark und bald wurde aus meinen kleinen Comiczeichnungen, schöne Bilder. Ich verbinde auch heute sehr gerne Kunst mit der Reiterei. Immer wieder male ich Pferdeporträts, wie das Mädchen vor vielen Jahren.

Anfang 2009 sollte mein Traum nun endlich in Erfüllung gehen, der Traum vom eigenen Pferd. Es war für mich schon immer klar, dass ich eines Tages einen Friesen besitzen möchte. Diese wunderschönen Tiere faszinierten mich mein ganzes Leben lang und ich hatte das Gefühl, sie waren Kunstwerke Gottes, die auf die Erde geschickt worden  sind, um uns zu verzaubern. Ihre Anmut und Schönheit weckten die innige Liebe für diese Rasse in  meinem Herzen und ich kam nie wieder davon los.

Caruso bereichert mein Leben wirklich sehr und dank ihm, ist mir nun klar geworden, dass Träume, egal wie weit sie entfernt scheinen, eines Tages in Erfüllung gehen können, wenn man nur fest daran glaubt. Die Kunst lehrt, du sollst dir stets treu bleiben, dir und deiner Fantasie.